Haus der Höfe

Das Haus der Höfe schafft als modernes High-Tech-Bürogebäude individuelle Firmenadressen. Die Glaswände zwischen den Gebäudeköpfen leisten nicht nur den erforderlichen Schallschutz zur Bahnlinie hin, sie grenzen auch halböffentliche Innenhöfe ab, welche jedem Gebäudeabschnitt als repräsentative Empfangssituationen vorgelagert sind. Entlang der Bundesbahn, in direkter Nähe zur Bonner Museumsmeile und zum UN-Campus, werden derzeit viele Büroflächen entwickelt.

Das Haus der Höfe bildet den Auftakt als erstes Gebäude in Richtung Innenstadt, direkt gegenüber dem Bahnhaltepunkt “Bonn-UN Campus”. Damit wird das Haus der Höfe das “Tor zum Bundesviertel” auf überregionaler Ebene. Städtebaulich wird zum Bahnhaltepunkt hin ein angemessener Gebäudekopf ausgebildet und es werden vorhandene Raumkanten aufgenommen, um den öffentlichen Raum klar zu ordnen. Die rückwärtige Wohnbebauung profitiert von dem Schallschutz gegenüber der Bahn, welchen das Haus der Höfe bildet.

Projektdaten

BGF o.i.: 8.013 m²
Auftraggeber: JBA GmbH c/ o PARETO GmbH

Oezen-Reimer + Partner