Sebastianstraße

Das Grundstück befindet sich zwischen dem Zentrum von Bonn-Endenich und Bonn-Poppelsdorf und wird durch die Alfred-Bucherer-Straße und Sebastianstraße eingerahmt.
Zurzeit wird das Baugrundstück durch das 1790 erbaute klassizistische Schumann-Haus geprägt, welches als Musikbibliothek genutzt wird.
Neben dem abzureißenden Seniorenwohnheim beinhalten die übrigen Flächen eine große Grünfläche mit einem dichten Baumbestand.

Die unmittelbar angrenzende Bautypologie wird geprägt durch mehrgeschossige Doppelhäuser in Hanglage mit Vorgärten und angrenzenden Treppenanlagen. Der Straßenraum entlang der Alfred-Bucherer-Straße ist lediglich geprägt durch parkende Autos und einer Stützmauer.
Um dieser Abschottung entgegen zu wirken soll das Baugrundstück als offenes Wohnquartier mit einem vielfältigen Nutzungskonzept entwickelt werden, dessen Wegenetz die Alfred-Bucherer-Straße und die Sebastianstraße miteinander verbindet.
Die vorhandene städtebauliche Struktur des Umfeldes wird auf dem Grundstück vervollständigt. Raumkanten, Wege- und Freiraumbezüge fügen sich in den bestehenden Kontext ein. In einer aufgelockerten und dennoch raumbildenden Bebauung werden 3- bis 4-geschossige Baukörper errichtet.
Durch die neu geschaffene Blocksituation gewinnt die historische Grünachse mit geschütztem Baumbestand an Bedeutung.
Die Erlebnisachse beinhaltet einen Quartierstreff sowie einen Kinderspielplatz und endet abschließend auf dem neu gestalteten Schumannplatz.

Somit entsteht ein attraktiver Freiraum zum Spielen und Verweilen für alle Anwohner.

Das Nutzungskonzept des neuen Quartiers setzt sich aus Wohnhäusern, Appartements, Servicewohnen und Altenwohnen mit Gemeinschaftsräumen und Wohnräumen zusammen. Somit entsteht eine wünschenswerte Vermischung verschiedener Generationen.

Die einzelnen Gebäude sind jeweils paarweise angeordnet und orientieren sich somit an den Proportionen der Nachbarbebauung. Die geplanten Landschaftstreppen in den Gebäudefugen modellieren eine fußläufige Vernetzung der Straßenräume mit der neu geschaffenen Parklandschaft.

Projektdaten

BGF o.i.: 23.242,34 m²
Auftraggeber: formart Wohnimmobilien

Oezen-Reimer + Partner